MA Heilpädagogische Früherziehung HFE

Fachpersonen der Heilpädagogischen Früherziehung unterstützen Kinder mit Entwicklungsgefährdungen, -auffälligkeiten, -verzögerungen und Behinderungen im Vorschulalter.

Das Studium, welches zum Master of Arts Hochschule für Heilpädagogik in Special Needs Education führt, ist kompetenzorientiert und berufsbefähigend ausgerichtet. Es beachtet die dynamischen Entwicklungen der Praxis und ermöglicht sowohl einen breiten wie auch vertieften Kompetenzerwerb, welcher das eigene Arbeitsfeld berücksichtigt. Zur Studienbroschüre

Im digitalen Modulverzeichnis finden Sie die Informationen zu allen Pflichtmodulen des Masters Heilpädagogische Früherziehung, sowie die 7 Wahlpflichtmodule, aus denen zur eigenen Vertiefung im Verlaufe des Studiums 3 Wahlpflichtmodule ausgewählt werden können. Für die Zusammenstellung der Module nach Semestern kann der Studienverlaufsplaner zu Hilfe gezogen werden.

Praktika Heilpädagogische Früherziehung: Studierende des Masters Heilpädagogische Früherziehung, welche im Feld der allgemeinen Frühen Bildung oder im Kindergarten angestellt sind, absolvieren zusätzliche Praktika. Diese umfassen parallel zu den drei Modulen der Berufspraxis je 8 Tage, also total 24 Tage. Für Studierende mit einer Anstellung in der Heilpädagogischen Früherziehung entfallen die Praktika. Leitfaden Praktika MA HFE

Zu den Modulen